Trockenortungsverfahren

Findet Anwendung bei Flachdächern ohne Auflast

Die Funktionsweise des HeKa DC Funkenschlag-verfahrens

Beim HeKa DC Funkenschlagverfahren wird Hochspannung verwendet, die über eine Kupferbürste auf die zu prüfende Fläche (Dachhaut, Gussasphalt, Betonplatten ect. übertragen wird.

Mit diesem Verfahren können Löcher und Porosität in Beschichtungen geortet werden.

Das DC Funkenschlagverfahren kann nur verwendet werden, um Fehler und Leckagen in Beschichtungen zu orten, deren Beschaffenheit aus einem nicht leitfähigen Material besteht. Dieses Verfahren verfügt über eine variable Empfindlichkeit und ist mit akustischen und visuellen Ortungsmechanismen ausgestattet.

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Lassen Sie sich von unseren kompetenten Mitarbeitern individuell beraten...

zur Kontaktseite